Problemstellung:


Nachdem der Managed Antivirus von Avira installiert wurde können auf dem Client keine Emails mehr abgerufen werden über Outlook oder andere Email Dienste wie z.b. Thunderbird. Deinstalliert man Avira wieder ist der Abruf möglich  


Erklärung und Lösung:


Der Avira Mailguard funktioniert nicht mit SSL Verbindungen POP3S, IMAPS, SMTPS. Wenn eine solche Verbindung aktiv ist und der Mailguard diese erkennt, blockiert er diese Verbindung. Ab dem Zeitpunkt ist kein Emailverkehr mehr möglich.


Der Mailguardschutz muss auf dieser Maschine deaktiviert werden. Es gibt hier in der Konstellation dann nur die Option, den Mailguard komplett zu deinstallieren.


1. Wählen Sie sich bitte auf die Maschine auf

2. Gehen Sie in die Software Liste und klicken Sie auf Avira

3. Wählen Sie nun eine Änderungs-Installation aus (Change) 

4. Deinstallieren Sie den Mailguard


Hintergrund:


Avira hat entschieden, dass Sie aus Philosophiegründen, verschlüsselte Emails nicht prüfen. Um diese Mails zu prüfen, müssten sie die Verschlüsselung knacken und das will Avira nicht. Wenn aus der verschlüsselten Mail Daten auf dem Rechner gespeichert werden, werden diese Daten ja dann entsprechend über den OnAccess Scanner mitgescannt. 


Blockieren des Abrufens der Mails ohne das eine Verschlüsselung aktiv ist:


Falls Sie die Emails nicht über eine verschlüsselte Verbindung abrufen und der Mailguard den Abruf trotzdem blockiert, prüfen Sie bitte folgenden Artikel der Avira Knowledgebase:


http://www.avira.com/de/support-for-home-knowledgebase-detail/kbid/1488


Da Ihnen Avira ein mehrstufiges Schutzsystem bietet, ist die Sicherheitslücke sehr gering.


Sie haben alternativ folgende Möglichkeiten, sofern Sie den Email Schutz nicht deinstallieren möchten:


1. Sofern Ihr E-Mail Programm keine Fehlermeldung wegen der Verzögerung ausgibt werden die E-Mails (verzögert) heruntergeladen und durch dem Email Schutz geprüft. Eine Sicherheitslücke liegt in diesem Fall nicht vor.

2. Falls Ihr E-Mail Programm wegen der Verzögerung eine Fehlermeldung ausgibt, dann rufen Sie bitte nochmals ab. Erfahrungsgemäß geschieht der zweite Abruf sehr schnell und wird ebenso durch den Email Schutz geprüft. Es entsteht somit auch keine Sicherheitslücke.