Viele Sensoren benötigen für eine korrekte Funktion entsprechende Zugangsdaten. Alle Kennwörter, die im OCC bei Sensoreinstellungen eingegeben werden, werden verschlüsselt in der Server-Eye Datenbank abgelegt. Wir nutzen dabei ein asymmetrisches Verschlüsselungsverfahren (RSA).


Jeder Sensorhub hat sein eigenes Schlüsselpaar. Die Schlüssel werden bei der Installation auf dem Client erstellt. Der Public Key wird zu Server-Eye hochgeladen. Mit diesem Public Key werden ab dann alle Kennwörter für diesen Sensorhub verschlüsselt. Der Private Key bleibt lokal auf dem Sensorhub und wird nie zu Server-Eye hochgeladen. 


Kennwörter, die in einem Sensor eingegeben werden, werden also nie im Klartext bei Server-Eye gespeichert.