Bei Ihnen oder Ihrem Endkunden sind USB-Festplatten zur Datensicherung in Benutzung. Nach der Installation von Server-Eye lassen sich diese nicht mehr "sicher entfernen", da scheinbar ein Prozess auf die Festplatte zugreift.


In der generierten Vorschlagsliste für neue Sensoren im Server-Eye Online Control Center werden auch Sensoren zur Festplattengesundheit vorgeschlagen. Diese Sensoren lesen die Datenträgerverwaltung aus. Dies verhindert das "sichere Entfernen" der USB-Festplatten.


Deaktivieren Sie bitte auf dieser Maschine die Generierung der Sensorvorschlagsliste. Führen Sie bitte folgende Schritte durch:
 

  • Loggen Sie sich auf den betroffenen Server ein und gehen Sie in das Installationsverzeichnis von Server-Eye
  • Halten Sie die Server-Eye Dienste an. Zuerst den Emergency Recovery Dienst, danach die beiden anderen Dienste
  • Öffnen Sie die Datei "   se3_cc.conf      "  im Installationsverzeichnis mit dem Standardeditor von Windows
  • Fügen Sie die Zeile:   "     deferShadowUpload=0      " hinzu und speichern Sie die Datei ab.
  • Starten Sie die Server-Eye Dienste neu.

Nach ca. 45 Minuten sind die noch vorhandenen generierten Vorschläge weg und das "sichere Entfernen" der USB-Festplatten ist nun wieder problemlos möglich.