Ich möchte gerne wissen was genau der Hoststatus für VMWare® Sensor für Tests durchführt und wie er die Gesundheit überprüft.



Beschreibung der Funktionalität

Der Hoststatus für VmWare® Sensor überprüft die Gesundheit via des VMWare Ampel-Systems.
Der Status kann also Grün, Gelb und Rot annehmen wobei Du selbst entscheidest, ob nur Rot als Fehler gewertet wird oder aber schon Gelb.

Hardwarestatus
(Bitte beachte dass je nach Hersteller die Informationen abweichen können. HP, Dell, Fujitsu bieten zum Beispiel extra Software an für ESX Server, damit diese Informationen von VMWare richtig ausgelesen werden können)

Server Eye wertet alle verfügbaren Hardwareinformationen von VMWare aus. Zum Beispiel wäre da die Sensoransicht, welche viele Elemente nach Kategorien sortiert enthält.





Wenn ein Sensorelement einen Fehler auslöst, wird dies mit Fehlermeldung an Dich weitergegeben.

Solltest Du also die Meldung Host overall status is green erhalten, dann bedeutet das ebenso das kein Fehler an den (mit Status versehenen) Hardwareelementen anliegt.

Besondere Einstellungen

Um Sensoren zu ignorieren, die einen grauen Status haben (also VMWare keine Statusinformationen zur Verfügung stehen), kannst Du unsere Einstellung Grauer Status als Fehler nutzen.

Zusätzliche Informationen

Neben dem Überwachen der Hardware gibt es aber noch weitere wichtige Aufgaben im Umfeld zu VMware. Zum einen bieten wir den Datastore Auslastung für VMWare Sensor an, welcher Dich rechtzeitig über Speicherengpässe informiert, bevor wichtige virtuelle Maschinen den Geist aufgeben.

Snapshots sind zum Beispiel eine speicherintensive Sache, weswegen Du mit unserer VmWare Snapshot Überwachung prüfen kannst welche virtuellen Maschinen einen Snapshot aufweisen dürfen und welche nicht.

Hast Du eigene Alarme auf dem ESX oder einer VM definiert empfehlen sich die entsprechenden Alarmsensoren von Server Eye, Alarmhoststatus für VmWare® und
AlarmVmstatus für VmWare®