Ich möchte gerne wissen was genau der Exchange Gesundheit Sensor für Tests durchführt und wie er die Gesundheit überprüft.



Beschreibung der Funktionalität

Der Exchange Gesundheit Sensor erfüllt je nach Version verschiedene Aufgaben.

Zuerst muss man Differenzieren welche Exchange Version installiert ist, da die neueren Exchange Versionen wesentlich mehr Informationen bereitstellen.

Exchange 2003
  • Es werden alle wichtigen Exchange Dienste überprüft ob diese laufen. 
  • Es werden Speichergruppen auf Ihre Auslastung überprüft
  • Es wird überprüft ob der Mailbox Store gemountet wurde und regelmäßige Sicherungen durchgeführt wurden (Die letzte Sicherung darf nicht älter als 7 Tage sein)
  • Verschiedene Performancewerte werden als Messwert dargestellt (RPC Anfragen und Latenzen, Festplatten-Warteschlangen und Auslastung, usw.)
Exchange 2007 und höher

Hier werden eine Reihe von Systemtests durchgeführt und von dem Sensor ausgewertet. Im Folgenden eine Auflistung der Tests die durchgeführt werden mit der passenden MSDN Beschreibung. Der Status der Mailpostfächer und des Public Folders wird überprüft, sowie deren Datum der letzten Sicherung (darf nicht älter als 7 Tage sein).

Folgende Tests erfordern einen Testbenutzer:
  Wie man den Testbenutzer erstellt erfahren Sie in unserem FAQ Eintrag https://support.server-eye.de/support/customer.pl?Action=CustomerFAQZoom;ItemID=36

Exchane 2010 (Tests die neu hinzugekommen sind ab dieser Version)
Durch all diese Tests wird eine korrekte Funktionsweise des Exchange Gesundheit Sensor gewährleistet.


Zusätzliche Informationen

Für ausführliche Exchange Statistiken (gesendete Emails, fehlerhafte Zustellungen, Postfachgrößen, usw.) empfehlen wir den Sensor Exchange Nachrichtenübersicht
Um Probleme mit Warteschlangen zu erfassen gibt es den Sensor Exchange Warteschlange.

Ein weiterer wichtiger Sensor ist der Mail Round Trip, der zusätzlich die Funktionalität des Senden und Empfangen von Emails sicherstellt und Ihnen Zustellungszeiten bereitstellt.