Um einen Hotfix für Server-Eye mit dem Error Report Tool zu installieren gehen Sie bitte wie folgt vor: 

  • Vermutlich haben Sie vom Server-Eye-Support eine Hotfixnummer erhalten - halten Sie diese bitte bereit, Sie werden diese in Kürze benötigen. 
  • Navigieren Sie mit dem Windows Explorer in das Installationsverzeichnis von Server-Eye (meist C:\Program Files (x86)\Server-Eye ) und navigieren hier in das Unterverzeichnis Tools, in diesem Beispiel also C:\Program Files (x86)\Server-Eye\tools. 
  • Starten Sie die Anwendung "ServerEye.ErrorReport.exe" und bestätigen Sie die anschließend erscheinende UAC-Abfrage. Es wird zeitweise auf verschiedene Prozesse zugegriffen, daher sind Administratorrechte zur Ausführung notwendig. 
  • Wählen Sie nun die Schaltfläche "Hotfix einspielen" in der Oberfläche 

  • Im nun erscheinenden Fenster geben Sie bitte die vom Support erhaltene Hotfix-Nummer in das dafür vorgesehene Feld ein: 

  • Durch einen Klick auf "Weiter" wird der Vorgang angestoßen. Hierbei werden intern folgende Schritte durchgeführt: 

    • Herunterladen des Hotfix in ein temporäres Verzeichnis
    • Anhalten der Server-Eye-Dienste
    • Installation des Hotfix
    • Neustarten der Dienste
  • Nach wenigen Momenten ist der Vorgang abgeschlossen und erhalten folgende Meldung: 

Bitte prüfen Sie im Anschluss über die Windows Diensteübersicht (im Ausführendialog über "services.msc" ausführbar), ob die Server-Eye-Dienste korrekt gestartet wurden. Beachten Sie hierbei, dass der Dienst des OCC Connectors nicht bei jeder Server-Eye-Installation laufen muss und sich möglicherweise selbst beendet. Die Dienstnamen lauten:
  • Server-Eye Emergency Recovery (SE3Recovery)
  • Server-Eye OCC Connector (MACService, nur bei OCC Connectoren aktiv, ansonsten deaktiviert sich der Dienst wieder von selbst, das ist so korrekt)
  • Server-Eye Sensorhub (CCService)


Bekannte Probleme und ihre Lösungen: 


Frage: Der Server liegt hinter einem Proxy, ein Herunterladen ist durch das Tool leider nicht möglich. 

Antwort: Natürlich können Sie den Hotfix auch manuell einspielen. Hierzu schreiben Sie, im Optimalfall als Antwort auf das bereits bestehende Ticket, an den Server-Eye-Support. Dieser lässt Ihnen anschließend den gleichen Hotfix zur manuellen Installation zukommen. 

Sobald Sie den Hotfix zur manuellen Installation erhalten haben gehen Sie bitte wie folgt vor: 

  • Beenden Sie die Server-Eye-Dienste in der Windows Diensteübersicht (Server-Eye Emergency Recovery zuerst, anschließend Server-Eye OCC Connector sowie Server-Eye Sensorhub) 
  • Entpacken Sie den Fix in den Server-Eye-Ordner (z.B. C:\Program Files (x86)\Server-Eye\service\606\Plugins - beachten Sie, dass an Stelle der 606 auch eine andere Zahl stehen kann, hier den Fix in den Ordner mit der höchsten Nummer einspielen. Sind keine anderen Zahlen außer einer 1 vorhanden, verwenden Sie diesen). Vorhandene Dateien bitte überschreiben. 
  • Starten Sie die drei Dienste wieder und warten Sie einen Moment, aktualisieren Sie gegebenenfalls das OCC im Browser. 
Beachten Sie bitte, dass auf diese Art 99% aller Hotfixes nachinstalliert werden können. In seltenen Fällen ist ein etwas anderer Installationspfad notwendig, Sie werden in diesem Fall vom Support gesondert darauf hingewiesen. 

Frage: Es erscheint die Meldung, dass nicht alle Dienste neu gestartet werden konnten. 

Antwort: Dieser Fall kann eintreten, wenn die Dienste nach einer automatischen Installation nicht neu gestartet werden konnten. Dies können Sie manuell nachholen, indem Sie wie folgt vorgehen: 

  • Drücken Sie Windows-Taste + R
  • Geben Sie hier nun "services.msc" ein, dadurch wird die Windows Diensteverwaltung geöffnet.
  • Starten Sie die Dienste von Server-Eye manuell, diese heißen "Server-Eye Emergency Recovery", "Server-Eye Sensorhub" sowie "Server-Eye OCC Connector" - nicht erschrecken, wenn "Server-Eye OCC Connector" sich gleich wieder deaktiviert, dieser Dienst läuft nur auf OCC-Connectoren. 

Frage: Bei der Hotfix-Installation ist ein Fehler aufgetreten, was kann ich tun? 

Antwort: Es kann in bestimmten Situationen passieren, dass die Server-Eye-Dienste nicht im vorgesehenen Zeitrahmen durch das Tool beendet werden konnten bevor die Hotfix-Installation durchgeführt wird. Bitte versuchen Sie den Vorgang noch einmal, normalerweise sollte der zweite Erfolg zum Ziel führen, da die Dienste durch das Tool erst kürzlich neu gestartet wurden - dieser Neustart findet in der Regel statt auch wenn die Hotfix-Installation nicht funktioniert hat da dies vom Betriebssystem geregelt wird. 


Frage: Ich habe die Anleitungen befolgt, dennoch tritt bei der Ausführung des Tools ein unbekannter Fehler auf. 

Antwort: In einigen Fällen werden vom Error Report Tool Logdateien angelegt. Da diese das Error Report Tool selbst betreffen können diese nicht wie gewöhnlich mit dem Tool gesammelt werden. Im Verzeichnis des Error Report Tools können mehrere Dateien liegen, die den Namen "SE-ErrorReportLog.txt", meist gefolgt von einer Nummer, tragen. Bitte lassen Sie uns diese Dateien zukommen. Sollten diese Logs fehlen, kopieren Sie bitte die Datei aus dem Anhang dieses Dokuments in das Tools-Verzeichnis von Server-Eye, also zum Error Report Tool hinzu.