Was ist das Filedepot und was wird darüber herunter geladen?


Das Server-Eye Filedepot dient zum zentralen Downloaden von benötigten Files. Auf jedem OCC-Connector läuft automatisch ein eigenes FileDepot. Das Filedepot wird automatisch aktiv geschaltet und übernimmt dann die zentrale Downloadrolle. Aktuell werden über das Filedepot folgende Daten heruntergeladen:


  • Patches für das Server-Eye Patch Management
  • Wsusscn2.cab und scranprep.bin Dateien. Diese werden für den Offline Scan des Patch Managements benötigt
  • AVwin.ini Config Datei. Diese wird zum Installieren des Avira Managed Antivirus benötigt
  • Das Avira Antivirus Setup in der Pro Version
  • Sensor Updates und Hotfixes für die Server-Eye Sensoren


Das Filedepot ist in Funktion solange der OCC-Connector eine Verbindung zur Server-Eye Cloud bzw dem OCC hat. Ist diese Verbindung gestört oder unterbrochen (Siehe Fehlermeldung: OCC hat die Verbindung zum OCC-Connector verloren) funktioniert auch das Filedepot nicht mehr, bis die Verbindung wieder hergestellt ist.


Vorraussetzung:

Das Filedepot benötigt eine 64 Bit Version des Windows Betriebssystems.


Technische Details:


Exe Datei:

Die für das Filedepot benötigten Dateien liegen jeweils im Server-Eye Installationsverzeichnis im Unterorder Service/"HöchsteVersionsnummer". Die Datei Filedepot.exe ist die entsprechende Hauptdatei, über die auch die Verbindungen laufen.


Benutzte Ports:

Das Filedepot läuft auf Port 8000. Der Port ist nicht änderbar. Sollte Port 8000 belegt sein, sucht sich das Filedepot aufsteigend den nächsten freien zur Verfügung stehenden Port und nutzt diesen.

Speicherort:

Die heruntergeladenen Files werden unter folgendem Pfad gespeichert -> c:/programdata/server-eye3/filedepot

Der Speicherpfad kann durch Hinzufügen folgender Zeile in die OCC-Connector Configdatei " se3_mac.conf " im Installationsorder von Server-Eye (Unterordner CONFIG) geändert werden:


filedepotPath=*vollständiger pfad*


File Begrenzung und Aufbewahrungsdauer der Files:

Das Filedepot hat keine Speicherbegrenzung integriert, d.h. es werden so lange Files heruntergeladen bis das entsprechend verwendete Laufwerk voll ist. Heruntergeladene Files werden nicht automatisch wieder gelöscht. Es empfiehlt sich hier von Zeit zu Zeit die Files händisch zu löschen.


ACHTUNG: Nutzen Sie das Server-Eye Patch Management können hier je nach Größe der Patches und Menge der an den Connector angeschlossenen Sensorhubs sehr große Datenmengen entstehen. Wir empfehlen bei der Nutzung des Patch Managements mindestens 10-20 GB freier Speicher auf dem Laufwerk vorzuhalten. Nutzen Sie kein Patch Management oder Antivirus benötigt das Filedepot kaum Speicherplatz.


Proxyunterstützung:

Das Filedepot unterstützt Proxys und nutzt die im OCC-Connector eingetragenen Proxydaten.


Ablauf des Filedepots:

Benötigt ein Sensorhub oder ein Sensor einen entsprechenden Download, z.B. Sie triggern via OCC die Installation eines Patches im Patch Management, prüft der Sensorhub zuerst, ob die Datei evtl. lokal bereits vorhanden ist. 

-> Ist die File nicht vorhanden, prüft der Sensorhub, ob es bei seinem zugewiesenen OCC-Connector ein Filedepot gibt.

-> Der Sensorhub ruft die entsprechende URL des Filedepots auf und fordert die benötigten Dateien an.

-> Das Filedepot, laufend meistens auf dem OCC-Connector, verbindet sich nun zu den entsprechenden Download Servern und lädt die benötigten Files herunter.

-> Ist der Download abgeschlossen wird die Datei netzwerkintern zum Sensorhub geschoben bzw. der Sensorhub lädt sich die Datei vom Connector herunter und führt seine Aufgabe aus.


BEACHTE: Das Filedepot und die Downloads des Filedepot laufen unabhängig von den restlichen Server-Eye Diensten und Verbindungen. Es kann also durchaus sein, dass die Maschine im Server-Eye Verbindung hat, aber das Filedepot nicht funktioniert. Dies ist im Einzelfall gegenzuprüfen im Support.


Wohin verbindet sich das File Depot:

Windows Updates, wsusscn2.cab File -> Microsoft Update Download Server

Avira Anti Virus Setup -> Avira Premium Server

Sensor Updates und Hotfixes -> Server-Eye Cloud


Mehrere OCC-Connectoren pro Netzwerk:

Jeder OCC-Connector bringt sein eigenes Filedepot mit. Gibt es im Netzwerk mehrere OCC-Connectoren, gibt es dementsprechend auch mehrere Filedepots. Die Filedepots sind aber untereinander nicht redundant, so wie auch die OCC-Connectoren nicht redundant sind.


Logfiles zum Filedepot:


Um die Funktionsweise des Filedepots zu überprüfen gibt es im Server-Eye Log Ordner mehrere Logfiles:


ServerEye.Filedepot.log -> In diesem Log werden alle Downloadvorgänge protokolliert. Wann wird was wie schnell von wo heruntergeladen und ob die Downloads geklappt oder fehlgeschlagen sind.

main_mac.log -> Im Hauptlog des OCC-Connectors (nur auf Connectoren vorhanden) kann nachgeprüft werden, ob das Filedepot generell funktionsfähig ist und von den Sensorhubs angesprochen werden kann.

main_cc.log -> Im Hauptlog des Sensorhubs kann nachgeprüft werden, ob der Download geklappt und die benötigten Files auch auf dem Sensorhub angekommen sind.