Bei der Remoteinstallation wird die Namensliste aus der Active Directory geladen. 

Der Vergleich basiert rein auf den Namen, ob eine Maschine installiert werden kann oder nicht.


Gibt es also im OCC einen Sensorhub bei einem Kunden der genau so heißt wie die Maschine die nun neu installiert werden soll, so wird diese als "installiert" ausgewiesen. 


Ob eine Maschine im OCC bei der Remoteinstallation als Online oder Offline angezeigt wird, wird vorher per Ping ermittelt.

Die Maschine des OCC-Connectors fordert beim Active Directoy den Maschinennamen an und löst diesen über die DNS Funktion des Systems in eine IP Adresse auf. Diese IP Adresse wird dann angepingt:


  • Klappt der Ping wird die Maschine als online angezeigt. 
  • Klappt der Ping nicht, wird die Maschine offline angezeigt