Es ist möglich, dass Sie bei der Verwendung des Befehls Connect-VIServer eine Zertifikatswarnung erhalten. 

WARNING: There were one or more problems with the server certificate


Lösung

Sie können diese Meldung deaktivieren, indem Sie die PowerCLI verwenden. 

  • Starten Sie die PowerCLI.
  • Geben Sie den folgenden Befehl ein: Set-PowerCLIConfiguration -InvalidCertificateAction Ignore -Scope AllUsers

Dadurch werden unzulässige Zertifikate ignoriert, der -Scope Allusers Parameter ist nötig damit die Daten auch beim Systembenutzer (NT-AUTHORITY\SYSTEM)


Um diese Einstellung rückgängig zu machen können Sie den Befehl 

Set-PowerCLIConfiguration -InvalidCertificateAction Warn -Scope AllUsers


Beachte: Es kann nötig sein, diese Befehle als "NT AUTHORITY\SYSTEM" abzusetzen. DIes können Sie mit psexec erreichen. Dieses Tool können Sie hier bei Microsoft direkt herunterladen und mit einem Zip-Tool entpacken. Anschließend gehen Sie wie folgt vor: 

  • Öffnen Sie eine Windows Eingabeaufforderung als Administrator (Rechtsklick und "Als Administrator ausführen" (bzw. "Run as administrator") auswählen). 
  • Navigieren Sie nun mit der administrativen Windows Eingabeaufforderung in das Verzeichnis, in das Sie zuvor die psexec.exe entpackt haben. 
  • Geben Sie nun psexec.exe -i -s PFAD\ZU\POWERCLI.exe ein, wobei PFAD\ZU\POWERCLI.exe der Pfad zur PowerCLI ist. Die Aufrufparameter -i und -s sorgen dafür, dass das Programm interaktiv als Local System ausgeführt wird. 
  • Geben Sie hier nun in der PowerCLI den zuvor genannten Befehl Set-PowerCLIConfiguration -InvalidCertificateAction Ignore -Scope AllUsers ein


eitere Informationen hierzu finden Sie hier: https://www.vmware.com/support/developer/PowerCLI/PowerCLI501/html/Set-PowerCLIConfiguration.html im Bereich "Parameters". Unter "InvalidCertificateAction" werden Ihnen hier alle weiteren Möglichkeiten zur Behandlung unzulässiger Zertifikate aufgezeigt. 


Generelle Informationen erhalten Sie hier: https://www.vmware.com/pdf/vi_vcserver_certificates.pdf 

Download von PSExec.exe https://docs.microsoft.com/de-de/sysinternals/downloads/psexec


(Links geprüft am 09.11.2018 um 09:33)