Der Sensor meldet, dass kein gesicherter SSL/TLS-Kanal geöffnet werden kann. 

Die konkrete Fehlermeldung lautet hierbei im Sensor oder in einzelnen Fällen in den Logs von Server-Eye: 

  • Es konnte kein geschützter SSL/TLS-Kanal erstellt werden.
  • Could not create SSL/TLS secure channel.

Export des Zertifikats über den Browser

Eine Möglichkeit, wie dieses Problem behoben werden kann ist, das Zertifikat dem lokalen Zertifikatestore hinzuzufügen. Dies können Sie wie folgt durchführen: 


Zertifikate unter Mozilla Firefox exportieren

Öffnen Sie die Seite im Browser und klicken Sie auf das Schloss-Symbol. 


Klicken Sie neben der Verbindung auf den Pfeil nach rechts. Sie sehen hier nun weitere Details zum Zertifikat. Klicken Sie hier nun auf "Weitere Informationen" 


Sie sehen nun alle relevanten Seiteninformationen. Wählen Sie hier nun den Button "Zertifikat anzeigen".


Wählen Sie hier nun "Exportieren" und speichern Sie das Zertifikat lokal auf dem Rechner. 


Zertifikate unter Google Chrome exportieren

Öffnen Sie die Seite im Browser und klicken Sie auf das Schloss-Symbol. 


Klicken Sie nun auf das Wort "Gültig", Sie erhalten nun weitere Informationen zum Zertifikat. Wählen Sie die Seite "Details"


Der Export-Wizard startet, Sie haben bei der Formatwahl für das Zertifikat freie Auswahl, der Microsoft Zertikatestore ist mit allen Formaten soweit kompatibel. 


Zertifikat im System importieren und dem lokalen Zertifikatestore hinzufügen

  1. Starten Sie die mmc.exe (Microsoft Management Console) durch die EIngabe von "mmc.exe" in der Suchleiste der Windows Startleiste. 
  2. Erweitern Sie die Management Konsole um das Snap-In "Zertifikate. Wählen Sie hierzu "Snap-In hinzufügen/entfernen" unter "Datei". 
  3. Wählen Sie hier nun "Zertifikate" und wählen Sie anschließend "Computerkonto". 
  4. Im Anschluss daran wählen Sie den "Lokalen Computer" aus, um auf den Zertifikatsspeicher dieser Maschine zugreifen zu können. Bestätigen Sie mit OK.
  5. Klicken Sie nun im Unterbaum "Eigene Zertifikate" mit der rechten Maustaste auf den Ordner "Zertifikate".

  6. Wählen Sie im Kontextmenü "Alle Aufgaben" und da als Unterpunkt "Importieren..."

  7. Der Zertifikatimport-Assistent wird gestartet, klilcken Sie auf "Weiter" und wählen Sie anschließend die Datei, die das zuvor gespeicherte Zertifikat repräsentiert. 
  8. Anschließend ist das Zertifikat im lokalen Zertifikatespeicher der Maschine.





Weiterführende Links: