Managed ESET

Mit Managed ESET kannst Du aktuell Deine Systeme über Server-Eye direkt mit ESET Endpoint Antivirus/File Security (ESET Server Security) ausstatten und verwalten. Einstellungen über Server-Eye (URLs, Dateien, Ordner, USB Geräte) sind nicht additiv und überschreiben immer die lokalen Einstellungen von ESET. Damit richtet sich Managed ESET vor allem an Partner ohne eine zentrale Management-Konsole (ERA). Managed ESET kann aber trotzdem auch in einem ERA Umfeld verwendet werden. 


Dieser Sensor wird NUR unterstützt für die von uns verwendeten Versionen von ESET, Endpoint Antivirus/File Security. Eine Nutzung des Sensors auf anderen Produkten (Mail Security) ist nicht supportet und kann zu Problemen führen. 


Funktionen:

  • Sensor installiert ESET Endpoint Antivirus/File Security(ESET Server Security)  (aktuell unterstützte V7-Version) und konfiguriert das ESET CLI (Damit ein Zugriff von Server-Eye auf die Daten möglich ist)
  • Verwaltungsfunktionen
    • Module aktivieren/deaktivieren
      • E-Mail Client-Schutz
      • Web-Schutz
      • Gerätesteuerung
    • Täglicher Scan ist planbar
      • An welchen Tagen + Uhrzeit
    • Konfiguration von einfachen Ausnahmen
      • Dateien und Ordner
      • URLS ausschließen
      • USB Massenspeicher blockieren und Ausnahmen definieren (In 2020 werden auch Tragbare Geräte blockiert)
  • Monitoring
    • Update-Status
    • Modul-Status (Passt der Status zu meiner Konfiguration)
    • Lizenz-Ablaufdatum
    • Unbehandelte Vireninfektionen

Einschränkungen:




  • Bitte beachte, dass keinerlei Proxy-Konfiguration möglich ist. Wenn Du also einen Proxy-Server verwendest, m diesen lokal (oder über einen ERA) am Client nach der Installation einstellen. Ansonsten sind auch keine Lizenzierung / Updates möglich.