Wir haben das Problem, dass der Sensor in seiner Ausgabe mehr Updates anzeigt, als Windows in seiner eigenen Windows Update Funktion. Es kann auch passieren, dass ein Update mehrfach aufgelistet wird. Wie kommt das zustande?


Lösung: 

Prüfen Sie bitte die in den Sensoreinstellungen festgelegten "Kategorien". Die Windows-Funktion "Windows Update" berücksichtigt hier nur die Updates der Kategorie "Automatic Updates (important)" sowie "Automatic Updates" als optionale Updates. Der Sensor selbst nimmt alle ausgewählten Kategorien auf - das bedeutet,dass auch unwichtige Updates aufgelistet werden können oder auch solche, die noch nicht final sind. 


Stellen Sie daher die Auswahl im Sensor auf "Automatic Updates (important)", wenn Sie in der Sensorausgabe die gleiche Rückmeldung haben möchten, wie sie durch Windows Update geliefert wird. 


Hintergrund:

Der Sensor verwendet intern eine Schnittstelle zur Windows Update API. Das bedeutet, dass der Sensor eine Abfrage ähnlich der normalen Update-Abfrage von Windows an die Microsoft Updateserver verschickt. Hierbei können allerdings auch andere Updates wie beispielsweise Treiberupdates ausgegeben werden.