Mit folgender Anleitung können Sie sich die Summe aller OCC-Connectoren, Sensorhubs und Sensoren Ihrer Endkunden als Counter ausgeben lassen, die Ihr Server-Eye Account in der Verwaltung hat.


Beispiel Anwendungsfall: Die auf der Wall angezeigten Sensoren variieren in der Summe, da in der Wall sekundenaktuell der Status des OCCs angezeigt wird. Prüft man nun die Summe aller Sensoren gegen z.b. die Sensornutzung gibt es hier immer eine gewisse Differenz, da die Sensornutzung den abrechenbaren Monatshöchstand darstellt anstatt einem sekundengenauen Echtzeit Wert. Um also die Menge an angezeigten Sensoren in der Wall gegen zu prüfen, benötigt man einen sekunden genauen Counter der eingebundenen Knotenpunkte. Dies kann man mit dem folgenden Script zusammenrechnen und ausgeben lassen.


Vorbereitung:


Sie benötigen unser Powershell Helper Modul. Falls Sie dieses noch nicht installiert haben, führen Sie bitte folgendes FAQ durch:

-> https://servereye.freshdesk.com/support/solutions/articles/14000070083-installation-powershell-helper-modul


Laden Sie sich das an diesem FAQ angehängte Powershell Script herunter und speichern Sie es


Anleitung:


Öffnen Sie Ihre Powershell, wechseln Sie in den Ordner in dem Sie das Script gespeichert haben und geben Sie folgenden Befehle ein:


Zum Laden des Powershell Helpers:

Import-Module -Name ServerEye.Powershell.Helper


Zum Anmelden am Helper:

Connect-SESession -persist


Im dann aufpoppenden Fenster geben Sie bitte Ihren Login zum Server-Eye OCC an



Sie sind nun am Helper angemeldet. Führen Sie nun folgenden Befehl aus, um die gewünschten Daten zu erhalten


.\ServersAndWorkstationsWithSensorsCounter.ps1


Sie erhalten nun eine Auflistung als Counter aller Knotenpunkte. Um eine Gesamtsumme zu erhalten, bitte die Summe der Connectoren, Sensorhubs und Sensoren zusammen zählen.


Falls das Script sich nicht ausführen lässt und mit einer Fehlermeldung beendet, geben Sie bitte folgenden Befehl ein


Set-ExecutionPolicy Unrestricted


Führen Sie nun das Script nochmal aus. Stellen Sie danach die Execution Policy wieder zurück auf RemoteSigned


Schliessen Sie nun die Powershell Session mit folgendem Befehl


Disconnect-SESession